Mittwoch, 29. Mai 2013

Inspiration ist überall

Ein sehr guter Artikel über Inspirationen, ein kleiner Auszug davon. 
Vielleicht kennt ihr ihn ja schon. 
 

Der Begriff Inspiration stammt aus dem Lateinischen und bedeutet laut wörtlich „Beseelung“ oder „Einhauchung von Leben oder Geist“, etwas weltlicher ausgedrückt versteht man unter Inspiration auch eine Eingebung oder einen plötzlichen Einfall – die Basis des kreativen Schaffens. Damit einher geht allerdings eine gewisse passive Haltung, man spricht häufig von „inspiriert werden“ oder „sich inspirieren lassen“.

Fazit
Man sieht also, Inspiration ist mit Arbeit verbunden – man muss sie sich erst verdienen. Statt bequem die nächste Website anzusurfen, sollte man den eigenen Kopf (und Körper) bemühen. Jeder muss für sich selbst herausfinden, welche Methode für ihn die beste ist. Wichtig ist, spielerisch und unverkrampft an neue Projekte heranzugehen, mal Abstand von Rechner und Arbeitsplatz zu gewinnen und mit gezielten Pausen den Kreativmodus arbeiten zu lassen.
Druck und übersteigerte Erwartungshaltung sind dabei schädlich, sie ersticken die Kreativität und lassen wenig Inspiration zu. Deshalb ist auch Geduld nicht unwichtig. Gute Ideen brauchen nun mal eine gewisse Zeit und manchmal sind zehn schlechte Anläufe nötig, bevor der elfte dann ein Volltreffer ist. Hier passt wie so oft der alte Spruch: „Rom ist auch nicht an einem Tag erbaut worden.“ In diesem Sinne viel Erfolg beim nächsten kreativen Projekt!


Ich lass mich auch sehr gerne inspirieren von anderen Glasperlenkünstler, 
schönen Blogs, Bildern etc. 

Und es freut mich, wenn ich als Inspirationsquelle diene, aber andauernd? 
und schön wenn es anderen auch auffällt, nicht nur mir....

Schönen Feiertag denjenigen die einen haben :-)

Kommentare:

  1. Manche geben sich kreativer aus als Sie sind, in der Meinung es fällt ja eh niemanden auf.......falsch gedacht..
    Es ist ein großer Unterschied ob Inspirationsquelle oder abgekupfert.
    Traurig wenn man selber so gar keine Ideen hat.
    Dir auch einen wunderschönen Feiertag :)

    AntwortenLöschen
  2. Hm, das ist ein Thema, das ja immer wieder auftaucht. Ist schon ärgerlich, wenn jemand ständig abkupfert. Ich hoffe, dass der/diejenige sich auch angesprochen fühlt.
    Dir auch an schönen Feiertag.
    LG
    Bine

    AntwortenLöschen
  3. ohja das Thema kommt immer wieder...es ist halt leider so, dass wenn man blogged und seine Sachen öffentlich macht, es viele gibt, die sich "inspirieren" - was auf dem privaten Sektor auch völlig ok ist...Design 1 zu 1 abzukupfern und dann gewerblich..nogo...obwohl es ja tatsächlich manchmal sein kann, dass zwei Menschen die gleichen Ideen zur gleichen Zeit haben...das kommt bei mir und meinen Freundinnen auch öfter vor...und wir lachen uns dann krumm...tja manchmal hat man halt den gleichen Geschmack..zum Beispiel bei Stoffkombis..oder wir kaufen uns die selben Schuhe...und wenn man die selben stoffe (oder Farben) benutzt dann ist die Wahrscheinlichkeit auch immer wieder sehr groß, dass ähnliche Kombis rauskommen...seinen Sachen das i-tüpfelchen zu verpassen ist wohl die Kunst...die manche beherrschen und andere nicht...ich lass ganz ganz liebe Grüße da...emma

    AntwortenLöschen